»Die Glücklichmacher«

Cannstatter/Untertürkheimer Zeitung »Kürzlich ist es tatsächlich passiert. Nach einem langen, anstrengenden Arbeitstag sagte Sucy Pretsch zu ihrem Hund jenen Satz, den sie an diesem Tag zu hunderten Personen im Impfzentrum am Robert-Bosch-Krankenhaus gesagt hatte: „Bitte folgen sie mir.“ Und auch dieses Mal lächelte sie – so wie es die 46-Jährige den ganzen Tag über getan […]

Weiterlesen

KRIMI-KAPITEL 2 • Der Verdacht

Fritzi taumelte rückwärts. Ein paar Schritte nur, dann stürzte sie. Sie wollte schreien, doch es kam nur ein Krächzen aus ihrer Kehle. Wilma machte eine schnelle Vorwärtsbewegung, um zu sehen, wovor Fritzi zurückgeschreckt war. Ein Blick in den Spind offenbarte das Grausige: Der darin abgelegte Kopf eines Toten sah zum Fürchten aus. Er hatte klebrige […]

Weiterlesen

Sucy & der Krimi in der Zeitung

»Corona bremst Sucy Pretschs beruflichen Pläne als Kommunikations- und Grafikdesignerin aus. Seit Januar arbeitet sie im Robert-Bosch-Krankenhaus und lässt nach der Arbeit die Köpfe rollen. […] Vor acht Wochen beginnt die Ludwigsburgerin, einen Impfkrimi zu schreiben. Der Titel „Der Tod ist näher als du denkst“ knüpft an ihr tägliches Tun an. „In meiner Arbeit im […]

Weiterlesen

Jetzt Spotify-Playlist zum Krimi hören!

Zu jeder neuen Krimi-Folge von »Der Tod ist näher als du denkst« gibt es fünf neue Krimi-Songs in Sucys öffentlicher Spotify-Playlist – HIER gehts zur Playlist. Es sind Lieder, die entweder bei Krimis oder Thriller im Soundtrack zu finden sind, die von Verbrechen inspiriert wurden oder von diesen handeln. Oder sie sind einfach nur mörderisch […]

Weiterlesen

Ausstellung in Las Vegas: »Die sieben Todsünden«

Sucy Pretsch aka Foxi Lady hat im Jahr 2019 ein lange gehegtes Herzensprojekt realisiert: Sieben Acrylmalereien – »Die sieben Todsünden« – wurden am einzig passenden Ort ausgestellt: in Las Vegas. Die AW GALLERY LAS VEGAS hat die Bilder acht Wochen lang im LV ART DISTRICT gezeigt. Die sieben Todsünden, wie sie seit dem Mittelalter aufgezählt werden, […]

Weiterlesen

Ein Rätsel in Saarbrücken

[Eine Kurzgeschichte für Jugendliche] In Saarbrücken leben zu müssen wünscht man nicht mal seinem schlimmsten Feind, dachte Emma und blinzelte durch die Scheibe. Dann trat sie durch die quietschende Tür des Schulgebäudes in den Innenhof. Sie schaute in den Himmel: Da oben ist es sicher nicht so trostlos wie hier unten in diesem Kaff. Emma seufzte und blickte […]

Weiterlesen