»Blindspot« – erstklassiger Psychothriller im ZDF

Felicitas Woll Blindspot

Als die Ehefrau von Max van Veeren, Anara, nach einem Unfall ins Koma fällt, stößt er auf ihr geheimes Doppelleben und sieht sich plötzlich selbst im Fadenkreuz eines Unbekannten.

Auf der Suche nach Antworten hinter den glänzenden Fassaden Frankfurts gerät Max in ein Netz aus Intrigen, nachdem Anara zwar komatös ist, aber noch am Leben. Die Polizei vermutet eine Manipulation an ihrem Auto und Max verdächtigt seinen Kollegen Patrick als möglichen Täter.

Film Empfehlung: Wendungsreicher Großstadt-Thriller mit Felicitas Woll +++ Düster und atmosphärisch  »Blindspot« – erstklassiger Psychothriller im ZDF
Max van Veeren (Klaus Steinbacher) beobachtet seine Kollegen bei einem weiteren Treffen mit dem Scheich. Treiben sie ein falsches Spiel mit ihm?

»Blindspot« – erstklassiger Psychothriller im ZDF

Gemeinsam mit ihm und seiner Kollegin Saskia präsentiert er gerade erfolgreich Software für einen mächtigen Scheich. Max fühlt sich von allen Seiten bedrängt – sogar der Scheich könnte in die Verschwörung verwickelt sein. Saskia bleibt seine letzte Verbündete, doch sie muss alles daransetzen Schlimmeres zu verhindern, damit der Deal nicht platzt. Alle Spuren scheinen sich in einem mysteriösen Club zu vereinen und Max muss drastische Maßnahmen ergreifen, um sein perfektes Leben zurückzugewinnen.


„Der Großstadt-Thriller ‘Blindspot’ erzählt die Handlung emotional, temporeich, mit Tiefgang und mit einer drastischen Enthüllung am Ende,
welche den Film völlig auf den Kopf stellt.
Regisseur Hannu Salonen hat Marc O. Sengs Drehbuch in Frankfurt in düstere und atmosphärische Bilder gekleidet.
Hier treffen Reichtum und Armut, Ruhm und Absturz aufeinander.“

– Redakteurin Ronja Reitzig

»Blindspot« – erstklassiger Psychothriller im ZDF

Buch                                  Marc O. Seng
Regie                                 Hannu Salonen
Kamera                              Andreas Zickgraf
Schnitt                               Günter Schultens
Ton                                    Jan Geiling
Szenenbild                         Gernot Thöndel
Kostüme                            Minsun Kim, Marita Hoffjann
Musik                                 Iva Zabkar
Junior-Producerin              Sarah Bundschu
Produzenten                      Susanne Flor, Wolfgang Cimera
Produktion                         Network Movie Köln
Redaktion                          Ronja Reitzig
Länge                                89 Minuten

Max van Veeren                Klaus Steinbacher
Anara van Veeren              Marlene Tanczik
Saskia Blankenstein          Felicitas Woll
Patrick Reitwald                Marcus Mittermeier
Said                                   Tariq Al-Saies
Scheich                              David A. Hamade
Assistent des Scheichs      Said Waly
Veronika                            Anke Sevenich
Polizist                              Stefan Graf
Polizistin                           Kathrin-Marén Enders
Dr. Rebecca Williams        Dalila Abdallah
Anwältin                            Christina Geiße

Wendungsreicher Großstadt-Thriller mit Felicitas Woll +++ Düster und atmosphärisch  »Blindspot« – erstklassiger Psychothriller im ZDF
Max van Veeren (Klaus Steinbacher) erscheint mit Verspätung zu einem weiteren Treffen mit den Investoren. Damit riskiert er die Umsetzung des Deals und gefährdet seinen möglichen Sitz im Vorstand.

Regisseur Hannu Salonen inszenierte diesen neuen Thriller mit dem Titel “Blindspot” für das ZDF. Gedreht hat die Crew von 21. Februar 2023 bis 23. März 2023 in Frankfurt am Main und der dortigen Umgebung.

Sendezeit und Streaminginfo
Im ZDF am Montag, den 22. April 2024, 20.15 Uhr und in der ZDF Mediathek ab Samstag, 13. April 2024, 10.00 Uhr abrufbar.

Textquelle: ZDF // Fotoquelle: ZDF und Bettina Müller


» ZU “Der Hype: Dokus über Sport und Sportler wie zur Handball-EM – Die Streamingtipps”
» “Matthew Perry – Das sind seine Filme und Serien” – alle Infos
» ZU “Gucken statt Kleben? Können Klima-Dokus unsere Welt retten?”
» Interview: “Frauen für Frieden, Abrüstung und Freiheit”
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«


Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Du magst vielleicht auch