Netflix bringt Serie über Porno-König Rocco Siffredi

Supersex teaser serie netflix

Netflix bringt Serie über Porno-König Rocco Siffredi. Netflix hat angekündigt, dass sie ihre italienische Serie “Supersex” bei der diesjährigen Berlinale präsentieren werden.

Die Handlung der Serie konzentriert sich auf das Leben und die berufliche Laufbahn eines Pornodarstellers, der von Alessandro Borghi, bekannt aus “Suburra”, verkörpert wird. Die Hauptfigur wurde von Rocco Siffredi (Bild) inspiriert, einem der weltweit bekanntesten, aktivsten und erfolgreichsten Pornodarsteller. Über Siffredi existiert bereits eine Dokumentation namens “Rocco”, die lange Zeit auf Netflix Deutschland verfügbar war.

Netflix bringt Serie über Porno-König Rocco Siffredi

Die Serie basiert lose auf Siffredis Karriere und seinen Aussagen. Neben seiner Zeit als Pornostar spielt auch seine Kindheit sowie die Themen Liebe und Beziehung eine wichtige Rolle. Die Serie thematisiert außerdem seine erfolgreiche Tätigkeit als Pornoproduzent.

Matteo Rovere und Francesca Manieri entwickelten “Supersex” für Netflix. Die beiden arbeiteten zuvor an der Serie “Romulus & Remus: The First King2. Jetzt gibt es den ersten Teaser zur Serie, und der Serienstart ist für den 6. März geplant.

Die Entwicklung der Serie erfolgte unter der Leitung von Francesca Manieri, während Matteo Rovero („Romulus“), Francesca Mazzoleni („Sacred Point“) und Francesco Carrozzini („The Hanging Sun“) für die Regie verantwortlich waren. In der Rolle des Rocco Siffredi wird Saul Nanni („Unter der Sonne Ricciones“) in „Supersex“ zu sehen sein. Des Weiteren sind Jasmine Trinca („The Gunman“), Adriano Giannini („Stürmische Liebe – Swept Away“) und Alessandro Borghi („Suburra“) mit dabei.

Supersex” wird bei der Berlinale 2024 präsentiert

Die 74. Internationalen Filmfestspiele Berlin sollen vom 15. bis 25. Februar 2024 stattfinden. Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek haben erneut die Leitung.

Textquellen: Netflix, Filmstarts.de, Schnittberichte.de // Fotoquellen: Shutterstock/Tinseltown/Denis Makarenko, Internationale Filmfestspiele Berlin / Claudia Schramke, Berlin


» ZU “Der Hype: Dokus über Sport und Sportler wie zur Handball-EM – Die Streamingtipps”
» “Matthew Perry – Das sind seine Filme und Serien” – alle Infos
» ZU “Gucken statt Kleben? Können Klima-Dokus unsere Welt retten?”
» Interview: “Frauen für Frieden, Abrüstung und Freiheit”
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«


BLEIB AUF DEM LAUFENDEN!

Werde automatisch über neue Beiträge und Projekte informiert.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.
Bei Eintragung Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit unseren
Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Du kannst dich jederzeit wieder austragen!

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert