Neu im Kino: »15 Jahre« mit Hannah Herzsprung

In dem Drama "15 Jahre" von Chris Kraus und mit Hannah Herzsprung in der Hauptrolle kehrt die Protagonistin Jenny von Loeben, die einst wegen eines Mordes verurteilt wurde, in den Alltag zurück

Neu im Kino: »15 Jahre« mit Hannah Herzsprung. Anfang des Jahres 2007 wurde der Film “Vier Minuten” von Chris Kraus in deutschen Kinos veröffentlicht, nachdem er zuvor auf einigen Festivals gezeigt worden war. Der Film erreichte großen Erfolg bei Kritikern und Publikum gleichermaßen – zunächst allerdings nur im Ausland.

Neu im Kino: »15 Jahre« mit Hannah Herzsprung

Der Film war auch der Durchbruch für die Schauspielerin Hannah Herzsprung, die an der Seite der erfahrenen Leinwanddarstellerin Monica Bleibtreu brillierte. Seitdem hat sie sich bereits einen Platz in der Spitzenliga des deutschen Films erarbeitet.

In dem Drama “15 Jahre” (erneut von Chris Kraus) mit Hannah Herzsprung in der Hauptrolle kehrt die Protagonistin Jenny von Loeben, die einst wegen eines Mordes verurteilt wurde, in den Alltag zurück. Die Wunden der Vergangenheit sind jedoch nicht verheilt, und Jenny ist verbittert und wütend.

Als sie auf ihren ehemaligen Kommilitonen Harry trifft, versucht er, sie dazu zu bewegen, ihr musikalisches Talent öffentlich zu zeigen. Zusammen mit einem syrischen Geflüchteten nimmt Jenny an einer TV-Castingshow teil, bei der ihr Ex-Freund in der Jury sitzt, und sie plant Rache. Der Film enthält ungewöhnliche Momente und handelt von Vergebung und Hoffnung. Das Schauspiel von Hannah Herzsprung ist beeindruckend und der Film scheut sich nicht vor menschlichen Abgründen.

Regisseur Chris Kraus investiert all seine Energie in die Fortsetzung von “Vier Minuten”. “15 Jahre” erzählt eine Geschichte über Liebe zwischen Jenny und Omar, es ist ein Film über Rache, Integration und Kriegsflüchtlinge – und am Ende sogar eine Satire auf Casting-Shows.


Nach dem Knaller "4 Minuten" kommt jetzt "15 Jahre" +++ Eine überragende Hannah Herzsprung +++

Manchmal wirkt alles etwas überladen und zu gewollt. Doch ähnlich wie bei “Vier Minuten” überrascht Schauspielerin Hannah Herzsprung als Jenny von Loeben erneut mit ihrer außergewöhnlichen Leistung. Wie sie sich vollkommen mit ihrer Rolle identifiziert, inklusive aller Facetten, Widersprüche und Wutanfälle, ist einfach beeindruckend. Herzsprung wird zur Naturgewalt der Schauspielkunst – allein deshalb lohnt es sich schon ins Kino zu gehen.

Den Film “4 Minuten” kann man übrigens bequem auf Netflix streamen. “15 Jahre” ist noch nicht legal im Stream verfügbar. In der Regel erscheint die Video-on-Demand-Version etwa sechs bis zwölf Monate nach Kinostart.

Textquellen: NDR, Kino-Zeit.de // Fotoquelle: Shutterstock/Rene Teichmann


» Jetzt lesen: »Den Frieden im Fokus« – Podcast-Empfehlungen zum Thema Frieden
» Zum Interview mit Fridays for Future Hamburg »Aus Klima-Streik wird Friedensdemo«
» ZUR Film-Kritik zu »Leif in Concert Vol.2«
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«
» »Leichen pflastern seinen Weg« – Rezension zu Adrian Langenscheids neuem Buch


BLEIB AUF DEM LAUFENDEN!

Werde automatisch über neue Beiträge und Projekte informiert.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.
Bei Eintragung Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit unseren
Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Du kannst dich jederzeit wieder austragen!

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert