Neue Reality-TV Show startet: »Alone«

10 Kandidaten stellen sich in Kanada einem Survival-Experiment +++ Premiere Anfang Februar bei RTL+ +++ Alle Infos bei Sucy Pretsch Crash TV

Neue Reality-TV Show startet: »Alone«. Zehn Kandidat:innen stellen sich einer gnadenlosen Herausforderung in der unerbittlichen Natur. Sie sind allein, ohne Kontakt zur Außenwelt und müssen mit begrenzten Ressourcen auskommen. Der letzte Überlebende erhält 75.000 Euro als Preisgeld.

Neue Reality-TV Show startet: »Alone«

 Alle Infos im Blog 10 Kandidaten stellen sich in Kanada einem Survival-Experiment +++ Premiere Anfang Februar bei RTL+ +++
“Alone – Überlebe die Wildnis” findet an der Westküste von Vancouver Island, British Columbia in Kanada statt. +++ Foto Credit: RTL+

Bei “Alone – Überlebe die Wildnis” handelt es sich um das härteste Survival-Experiment überhaupt, das ab dem 08.02 auf RTL+ Premiere feiert. In diesem Abenteuer werden zehn mutige Teilnehmer:innen an verschiedenen Orten in der kanadischen Wildnis von Vancouver Island ausgesetzt. Von Anfang an stehen sie den unbarmherzigen Kräften der Natur, schwieriger Nahrungssuche und wilden Raubtieren gegenüber.



Neben ihrer Grundausstattung haben sie nur zehn speziell ausgewählte Gegenstände dabei, die ihnen helfen sollen zu überleben. Die Teilnehmenden filmen sich selbst und sind völlig isoliert – kein Kamerateam oder Produzent steht ihnen zur Verfügung und es gibt auch keine Anweisungen von außen.

Am Ende von “Alone” winken 75.000 Euro!

Derjenige oder diejenige, die am längsten durchhalten kann, gewinnt den Wettbewerb und darf stolze 75.000 Euro mit nach Hause nehmen. Jeder einzelne Teilnehmer hat die Aufgabe seine Fähigkeiten im Überleben unter Beweis zu stellen. Sie dürfen ausschließlich von dem leben was ihnen die Natur bietet – ohne Hilfe des Teams oder Interaktion mit anderen Teilnehmern.

10 Kandidaten stellen sich in Kanada einem Survival-Experiment +++ Premiere Anfang Februar bei RTL+ +++ Crash TV Alle Infos bei Sucy Pretsch
“Alone – Überlebe die Wildnis” findet an der Westküste von Vancouver Island, British Columbia in Kanada statt. +++ Foto Credit: RTL+

Wenn ein:e Teilnehmer:in physisch oder mental nicht mehr weitermachen kann besteht jederzeit Möglichkeit freiwillig “auszusteigen”. Die Person, die am längsten in der Wildnis ausharrt, gewinnt den Wettbewerb und erhält das Preisgeld.

Die Teilnehmenden müssen ihre Abenteuer selbst mit ihren Kameras dokumentieren. Sie kämpfen nicht nur gegen Hunger, Ängste und die Natur, sondern auch gegen Einsamkeit und psychische Herausforderungen. Dabei geht es um Überlebensstrategien sowie persönliche Kämpfe jedes Einzelnen mit sozialer Isolation. Wenn ein:e Teilnehmer:in zu irgendeinem Zeitpunkt Hilfe vom Sicherheitsteam benötigt (z.B. Erste-Hilfe-Maßnahmen oder Schutz vor wilden Tieren), wird dies als obligatorischer Ausstieg betrachtet – unabhängig davon ob er/sie darum bittet oder nicht.

Ein freiwilliger Ausstieg ist ebenfalls möglich bei Krankheit oder anderen Nicht-Notfallsituationen. Derjenige/diejenige kann über Satellitentelefon oder Funkgerät Kontakt zum Sicherheitsteam aufnehmen und abgeholt werden. Wer letztendlich am längsten alleine durchhält, gewinnt “Alone – Überlebe die Wildnis”.

Der Ort: “Alone – Überlebe die Wildnis” findet an der Westküste von Vancouver Island

“Alone – Überlebe die Wildnis” findet an der Westküste von Vancouver Island in British Columbia statt. Die Gegend gehört zur Mowachaht First Nation – deren Vorfahren bereits vor 4.000 Jahren hier gelebt haben. Vancouver Island selbst ist eine große Insel mit verschiedenen Ökosystemen wie Sümpfen, Gletschern, Bergen sowie Stränden Flüssen und Seen.



Das Klima ist mild und feucht was für ein vielfältiges Pflanzenwachstum sorgt. Der Wald besteht aus Nadel- und Laubbäumen sowie einer Vielzahl von Moosen, Kräutern und Beeren. Die Teilnehmenden dürfen ihre Rucksäcke mit Kleidung, persönlichen Gegenständen, Kommunikations- und Sicherheitsausrüstung füllen. Zusätzlich können sie zehn Gegenstände auswählen, die ihnen bei ihrem Überlebenskampf helfen sollen. Dazu gehören auch Sicherheitswerkzeuge wie Fackeln, Air Horns oder Wildtierspray zur Abwehr wilder Tiere in Notfallsituationen.

In den USA läuft diese Reality-Doku-Show bereits seit dem Jahr 2015 beim History Channel und zählt inzwischen zehn Staffeln. Die deutsche Adaption wird laut RTL+ von den ITV Studios Germany produziert.

Textquelle: RTL+ // Fotoquelle: RTL+


» ZUR Film-Kritik zu »Leif in Concert Vol.2«
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«
» »Leichen pflastern seinen Weg« – Rezension zu Adrian Langenscheids neuem Buch
» ZU »Booster für Podcasts & True Crime – Teil 1/2« und »Teil 2/2«
» ZU DEN KURZGESCHICHTEN
» KRIMI »Der Tod ist näher als du denkst«


BLEIB AUF DEM LAUFENDEN!

Werde automatisch über neue Beiträge und Projekte informiert.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.
Bei Eintragung Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit unseren
Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Du kannst dich jederzeit wieder austragen!

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert