Tag 11 im »Dschungelcamp«: Zu viel Haut – Ärzte schicken Heinz Hoenig nach Hause

Ich bin ein Star Holt mich hier raus Dschungelcamp Blog Alles News

Tag 11 im »Dschungelcamp«: Zu viel Haut. Wir alle wissen, dass das Dschungelcamp den Bewohnern schon immer kleinere und größere Probleme bereitet hat, aber so etwas hat es noch nie gegeben. An Tag 11 im australischen Busch beschwerte sich Odonkor darüber, dass im Camp zu viel nackte Haut zu sehen sei. Hui! Ob ihm DAS zum Verhängnis geworden ist?

Update: Heinz Hoenig (72) hat das Dschungelcamp vorzeitig verlassen müssen, wie die Bild meldet. Obwohl er nicht freiwillig ausstieg, wurde die Entscheidung vom Ärzteteam nach tagelanger Beobachtung getroffen.

Tag 11 im »Dschungelcamp«: Zu viel Haut

Der Ex-Fußballer wird von Bild wie folgt zitiert: “Könnt ihr euch bitte etwas anziehen?” Obwohl es eigentlich ein entspannter Abend am Lagerfeuer war, bei dem Leyla Lahouar sich von Fabio Knez die besten Box-Tricks beibringen ließ und alle tanzten und lachten, schien David Odonkor nicht glücklich zu sein. Er kommentierte: “Ich muss mir das nicht antun!”

Odonkor mag keine nackte Haut +++ 3 Promis arbeiten sich zu einer beachtlichen Anzahl von Sternen +++ Tag 11 im »Dschungelcamp«: Zu viel Haut IBES
Tag 11 im Camp. David Odonkor (2.v.l.) hat ein Problem mit der Freizügigkeit von Kim Virginia (l.) und Leyla. // Foto Credit: RTL+

Odonkor: “Hier ist keine Dating-App”

Mit diesen Worten meinte er die knappen Höschen von Leyla und Kim Virginia. Prompt forderte er die beiden auf, sich anzuziehen und sagte: “Ich schaue immer dorthin, wenn ihr da steht.” Er beschwerte sich weiter: “Ich finde es unangemessen für das Camp. Hier ist keine Dating-App.”

Ich bin ein Star Holt mich hier raus Dschungelcamp Blog Alles News
Tag 11 im Camp. David Odonkor am Lagerfeuer: “Ich habe eine Frage an die beiden Mädels. Leyla und Kim. Könntet ihr euch bitte etwas anziehen?” Das ganze Camp mustert den Prüden entgeistert, ob seiner Bitte. // Foto Credit: RTL+

Leyla reagierte gelassen auf die Aufforderung und fragte nur: “Stören dich unsere Hintern?” Kim ließ hingegen klar verlauten, dass sie sich nicht vorschreiben lasse, was sie anzuziehen habe. Leyla willigte laut Bild ein und sagte: “Okay, ich werde mir gleich eine Hose anziehen.”

Leyla bereute ihre Zugeständnisse jedoch kurz danach schon und kündigte an, sich jederzeit wieder zu entblößen: “Vielleicht fällt ja nach einer Dusche mal mein Handtuch komplett runter.” Tatsächlich streckte sie kurz darauf Twenty4Tim ihren Hintern entgegen, um ihre Mückenstiche zu zeigen: “Soll ich dir mal meinen Hintern zeigen?”

Ich bin ein Star Holt mich hier raus Dschungelcamp Blog Alles News Leyla Odonkor Kim Twenty4Tim
Tag 11 im Camp. Leyla Lahouar im Dschungeltelefon. Ich finde, dass da schon eine Anziehung ist bei Mike, denn ich würde ja nicht jeden massieren. Er Ist ein echter Hottie, den kann man ja mal massieren! // Foto Credit: RTL+

Während Tim ihre Pobacken mit Salbe einrieb, machte er scherzhaft eine Anspielung auf David: “David hat mal gesagt: ‘Alle Mücken bitte auf den Hintern!'” David fand das allerdings überhaupt nicht lustig und teilte Kim später noch einmal mit, sie solle sich bitte mehr anziehen. GZSZ-Star Felix von Jascheroff (41) unterstützte ihn und gab zu: “Mich stört es auch, aber ich habe es jetzt nicht angesprochen.”


Filmempfehlung: »Killers of the Flower Moon« mit Leo DiCaprio – Jetzt lesen!


Dschungelprüfung “Eisbrecher” mit Heinz, Fabio und Mike

Bei der Dschungelprüfung “Eisbrecher” müssen Heinz, Fabio und Mike entscheiden, welchen Eisbecher sie essen möchten. Heinz wählt das “Larv Island”-Eis mit Fliegenlarven, Mike entscheidet sich für eine Kugel “Speidelbeer”-Eis aus tausendjährigem Ei und eine Kugel “Apri-Kotze”-Eis aus fermentierten Pflaumen und Bohnen, während Fabio drei ungewöhnliche Sorten probieren möchte: ein Kamel-Anus-Eis namens “Po-Kolade”, ein Stierhoden-Eis namens “Ball-Nane” und ein Hühner-, Enten- und Ziegenfuß-Eis namens “Erd-Bäh”.

Heinz schafft es als erster Stern zu gewinnen, indem er sein Eis schnell isst. Bei Mike hingegen bleibt das Essen des ekelerregenden Eises stecken und führt dazu, dass zwei Sterne verloren gehen. Fabio kämpft zwar mit dem Würgereiz beim Essen seines Ekel-Eises, aber er schafft es trotzdem alle drei Sterne zu gewinnen.

In der letzten Runde bekommen die drei Prüflinge einen Reste-Milchshake serviert – gemacht aus Mäuseschwänzen in Lappen-Wasser getränkt. Gemeinsam stoßen sie an und trinken ihre Shakes herunter – dabei ergattern sie weitere drei Sterne. Am Ende haben sich Heinz, Mike und Fabio insgesamt sieben von neun möglichen Sternen erkämpft – nur bei Mike hat der Becher ihn zum Brechen gebracht!

Textquellen: RTL+, Bild // Fotoquelle: RTL+


» ZUR Film-Kritik zu »Leif in Concert Vol.2«
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«
» »Leichen pflastern seinen Weg« – Rezension zu Adrian Langenscheids neuem Buch
» ZU »Booster für Podcasts & True Crime – Teil 1/2« und »Teil 2/2«
» ZU DEN KURZGESCHICHTEN
» KRIMI »Der Tod ist näher als du denkst«


BLEIB AUF DEM LAUFENDEN!

Werde automatisch über neue Beiträge und Projekte informiert.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.
Bei Eintragung Deiner E-Mail-Adresse erklärst Du Dich mit unseren
Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Du kannst dich jederzeit wieder austragen!

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert