Ein schnoddriger Typ, ein Affe und ein Nackter

Podcast Rezension Oli P

+++ Podcast-Rezension zu »Ich hab dich trotzdem lieb« +++ 3 Fragen an Oli P. und Andreas O. Loff +++

Ist das Comedy oder sind die so? Meine Meinung: Die sind so! So komisch (im Sinne von lustig und im Sinne von merkwürdig). So unterhaltsam (sowohl gewollt als auch zufällig). Und manchmal schlüpfrig (»Das wollte ich kurz sagen, während du dir den Penis eingecremt hast«). Egal in welche Folge man rein hört – die erste wurde am 2. November 2020 über den Äther geschickt – man bekommt eine Unterhaltungsgarantie. Und so sitzt man also Montag für Montag da und wartet. Das hat Suchtpotential.

Im Studio sind diese beiden sprechenden Männer: Der eine 43, das Alter des anderen konnte ich nicht heraus finden. Sie inszenieren sich als Gegensätze, die sich verbal keilen und am Ende trotzdem lieb haben. Das gelingt aber nur bedingt, denn am Ende lachen sie doch über die gleichen Witze. Auch wenn der kesse Andreas O. Loff manchmal wie ein Lehrer daher kommt, scheint Oli P. ihm das nicht übel zu nehmen. Als geneigter Hörer amüsiert man sich indes über die Art, wie die zwei mitunter ernste gesellschaftliche Themen ansprechen, ohne schwer zu werden.

»Manchmal verstehe ich meine Fragen erst, wenn ich Loffys Antwort höre«

Zwei Männer und eine Banane

Es geht um Alltägliches, um das Leben und manchmal auch um das Leiden. Während der aktuellen Folge »#68 Totgerührt in Norderstedt« vom 14. Februar haben die beiden mich dazu gebracht ins Bad zu rennen, um meine Zähne zu putzen. Während ich schrubbte, erfuhr ich von Loffis Kiefer-OP-Leidensgeschichte und lernte, warum Oli P. seine natürlichen Zahnlücken ganz wunderbar findet. Herrlich!

Hamburger vs. Berliner

Oliver Alexander Reinhard P. (43) aus Berlin ist wohl der Bekanntere der beiden. Das merkt man schon daran, dass es einen Wikipedia-Eintrag über ihn gibt. Das ist gar nicht so trivial, denn man muss mindestens eines von vierzehn Kriterien erfüllen, um als Person dort Erwähnung zu finden. Zum Beispiel sollte man Astronaut sein – da könnt Ihr Alexander Gerst fragen. [Hier gibt’s ein paar Tipps, wie Ihr es schaffen könnt!]
Oli P. war Ricky Marquardt in »Gute Zeiten – Schlechte Zeiten«, Gewinner des »BRAVO Otto« und »Echo«, er ist Schauspieler und Sänger (»Flugzeuge im Bauch«).
Als der Affe war Oli P. der erste Gewinner Deutschlands bei »The Masked Dancer«.
Wer ihn schon immer mal nackt sehen wollte, sollte sich »Showtime of my life« ansehen. Was so witzig klingt hat einen ernsten Hintergrund: »Unter dem Jubel aller Anwesenden entblättern sich die Herren bis auf den letzten Glitzer-Slip um deutlich zu machen: Krebsvorsorge ist wichtig und geht jeden was an!« Burn Motherfucker!

Andreas O. (Alter unbekannt) aus Hamburch ist wahrscheinlich das, was man in Süddeutschland einen Fischkopp nennt: Er isst bestimmt Franz zum Frühstück, sagt zu jeder Tageszeit und ständig »Moin« und schnötert gern. So stelle ich mir das jedenfalls vor. Seinen Dialekt kann man in der Tat nicht überhören und seine schnodderige Art… passt!
Wusstet Ihr, dass er in seinem Leben schon jede Menge Jobs gemacht hat? Er war Flugbegleiter, Agenturgründer, Produzent von Poker-Events, Geschäftsführer und mittlerweile ist er Host seines eigenen Podcasts »Das Ziel ist im Weg«. Und zusammen mit Oli P. schnötert er eben in »Ich hab dich trotzdem lieb«.

Drei Fragen an Oli und Loffy

1. In Eurer Podcast-Beschreibung steht es schon: Ihr seid sehr unterschiedlich. Wie seid ausgerechnet Ihr zusammen gekommen, um einen gemeinsamen Podcast zu machen? 
OLI: Ich habe den Podcast von Loffy »Das Ziel ist im Weg« immer beim Joggen gehört. Irgendwann wollte ich Loffy auf Instagram anschreiben und habe gesehen, dass er mich zu einem Interview eingeladen hat. 
LOFFY: Wir haben dann Ingwershots in meinem Bus getrunken – das war der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft… Und irgendwann kam die Idee zu »IHDTL« – aber Monate später.

2. Eure Lebensläufe sind beide sehr ereignisreich und bunt – seid Ihr heute (und bis jetzt) an Eurer Lieblingsstelle im Leben? 
Jede Phase im Leben hat seine schönen und seine dunklen Seiten. Der »Rucksack der Probleme« ist immer prall gefüllt. Mal sind es große Probleme – mal kleine. Wichtig ist immer, alles bewusst zu erleben und den Humor nicht zu verlieren. 

3. Auf was freut Ihr Euch im Jahr 2022 besonders?
Hoffentlich auf die Bühne. Oli zum Singen. Loffy zum Quatschmachen mit Micky Beisenherz bei der ApoFika Live-Tour. Und natürlich auch gemeinsam beim ersten »IHDTL« Live Podcast am 06.04.2022 im »Schmidtchen« in Hamburg.

Danke Ihr zwei!

Hören & amüsieren: Podcast »Ich hab dich trotzdem lieb«
»Ich hab dich trotzdem lieb« live im SCHMIDTCHEN in Hamburg – gleich Ticket buchen
Direkt rein klicken und liken: »IHDTL« auf Instagram


Habt Ihr das Interview mit Filmemacher und Fotograf Oliver Lozano schon entdeckt? ➡️ Hier entlang! 
Auch mit Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke aka »Dr. Made« konnte ich ein kurzes Autoren-Interview führen.


🥳 VORSCHAU
In Kürze gibt es ein Interview mit Hagen Gunzenhauser, einem Beamten des Landeskriminalamts Baden-Württemberg. Er ist dort Sachverständiger für Daktyloskopie – was das ist und warum seine Arbeit spannend ist, könnt Ihr bald hier im Blog lesen. Falls Ihr das nicht verpassen wollt, meldet Euch zum Newsletter an (➡️rechte Spalte).


» ZUR Film-Kritik zu »Leif in Concert Vol.2«
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«
» »Leichen pflastern seinen Weg« – Rezension zu Adrian Langenscheids neuem Buch
» ZU »Booster für Podcasts & True Crime – Teil 1/2« und »Teil 2/2«
» ZU DEN KURZGESCHICHTEN
» KRIMI »Der Tod ist näher als du denkst«

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert