Den Frieden im Fokus

Frieden in Fokus Podcast Friedensbewegung

+++ Drei Podcasts zum Thema Frieden +++ Sprechen wir über die Friedensbewegung und -forschung +++

Friedensforschung bezeichnet einen Teil der Konfliktforschung, der die Grundlagen für dauerhaften Frieden zwischen Staaten, Völkern und Menschen erforscht. Dabei werden verschiedene Interessenlagen gegeneinander abgewogen und politische Entscheidungen für den Frieden und die Menschenrechte gefordert.

Die europäische Friedensforschung hat eigentlich gar keine lange Tradition. Im Jahr 1958 wurde in München die »Forschungsgesellschaft für Friedenswissenschaft« gegründet, die sich ab den 1960er Jahren auf Friedenspädagogik spezialisierte. Das auf Friedensforschung spezialisierte Institut Peace Research Institute Oslo (PRIO) entstand ein Jahr später in Oslo.

Andererseits gibt es die Friedensbewegung schon länger. In der Geschichte Europas hat es immer wieder Versuche gegeben, den Krieg als Mittel der Politik abzuschaffen oder zumindest einzudämmen. So wurde im antiken Griechenland des 4. Jahrhunderts v. Chr. versucht, den Frieden als den »Normalzustand« durch völkerrechtlich verbindliche Verträge dauerhaft zu sichern. Von einer internationalen Friedensbewegung spricht man öffentlich seit etwa 1900.

Den Frieden im Fokus behalten: Frieden als Normalzustand

In der Menschheitsgeschichte bis hin zur Moderne war über die Jahrhunderte hindurch jedoch nicht der Friede, sondern Krieg der »Normalzustand«. Erst seit dem »Wiener Kongress« 1814 sah man den angestrebten «Normalzustand« im Frieden. Dieser sollte nicht durch ein Diktat einer Macht, sondern in einem fein austarierten Gleichgewicht der Mächte erhalten werden.
Die Reihe der modernen Friedenskonzepte beginnt mit der Schrift »Zum ewigen Frieden« aus dem Jahr 1795 von Immanuel Kant (1724 – 1804).

Gedanken an Frieden statt Doom-Scrolling

Schaut man aktuell Nachrichten oder scrollt durch den News-Feed, zeichnet sich ein ziemlich düsteres Bild ab. Und doch kann man nicht damit aufhören, sich weiter durch die alarmierenden Nachrichten zu klicken. Ein Phänomen mit einem Namen: Doom-Scrolling – schädlich für unsere Psyche.


Der Gedanke an den Frieden sollte uns leiten und die Beschäftigung mit dem Thema kann auf vielen Wegen erfolgen. Zum Beispiel gibt es Podcasts, die sich damit auseinandersetzen.


»Fokus Frieden« der Friedensakademie Rheinland-Pfalz

»Fokus Frieden« kann man z.B. auf Spotify hören

Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz verfolgt das Ziel, bewährte Strategien der Krisenprävention und der zivilen Konfliktbearbeitung zu stärken und weiterzuentwickeln. Die Akademie hat den Podcast »Fokus Frieden« ins Leben gerufen. Die Macher erklären: »Warum wird eigentlich so viel über Konflikte und so wenig über Frieden gesprochen? Beispielsweise beleuchten wir aktuelle Themen und laden uns dazu jeweils eine*n Expert*in ein, um Zusammenhänge in Friedensdynamiken zu verstehen.«

Zum Podcast: »Fokus Frieden« | www.uni-koblenz-landau.de/de/friedensakademie


»Jetzt mal ganz friedlich« der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

»Jetzt mal ganz friedlich« auf Spotify

Die GIZ ist eine Organisation der Entwicklungszusammenarbeit (EZ), die im Auftrag verschiedener Ministerien der Bundesrepublik Deutschland international tätig ist. Gegenstand des Podcasts ist laut eigener Aussage: »Krieg vom Zaun brechen geht einfach. Aber wie macht man eigentlich Frieden? Jule Koch und Sebastian Niesar sprechen mit Kolleginnen und Kollegen, die das versuchen. Sie geben Einblicke in die Lebensrealitäten in Krisenregionen und erzählen Geschichten aus der internationalen Friedensarbeit.«

Zum Podcast »Jetzt mal ganz friedlich« | www.giz.de


»Lifehack Peace« des Netzwerks Friedenskooperative

Seit Ende 2019 gibt es mit »Lifehack Peace« nun auch einen friedenspolitischen Podcast des Netzwerk Friedenskooperative. Etwa alle vier bis sechs Wochen veröffentlicht das Team eine neue Ausgabe zu Themen, die die Friedensbewegung bewegt.
Das Netzwerk Friedenskooperative entstand 1989 aus dem Koordinierungsausschuss der Friedensbewegung. Es ist Service- und Informationsbüro für die Friedensbewegung, unterstützt Kampagnen und Aktionen. Sie sieht sich als Netzwerk für außerparlamentarische Aktionen und „Politik von unten“ für die Friedensbewegung.

Zum Podcast »Lifehack Peace« | www.friedenskooperative.de


» ZUR Film-Kritik zu »Leif in Concert Vol.2«
» Rezension zu Dr. Mark Beneckes »Aus der Dunkelkammer des Bösen«
» »Leichen pflastern seinen Weg« – Rezension zu Adrian Langenscheids neuem Buch
» ZU »Booster für Podcasts & True Crime – Teil 1/2« und »Teil 2/2«
» ZU DEN KURZGESCHICHTEN
» KRIMI »Der Tod ist näher als du denkst«

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Du magst vielleicht auch

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.