Gedicht »Der rote Luftballon« wird in »Frankfurter Bibliothek« veröffentlicht

Der rote Luftballon

Das Gedicht »Der rote Luftballon« wird in der »Frankfurter Bibliothek 2022« veröffentlicht: Diese tolle Nachricht erreichte mich heute! Und das ist wirklich eine echte Ehre, denn die »Frankfurter Bibliothek« archiviert u.a. die lyrische Volkskultur für die Zukunft, die die lyrische Gesamtkultur einer Epoche überliefern und heute wertvolle Nachschlagewerke für die Literatur- und Kulturgeschichtsschreibung darstellen.

Der erste Jahrgang (2001) erschien zur Frankfurter Buchmesse 2000, seither sind in der »Frankfurter Bibliothek« über 40.000 Gedichte erschienen.

Herausgeber der »Frankfurter Bibliothek«

Dienst an der Literatur

Herausgegeben wird die »Frankfurter Bibliothek« von der Brentano-Gesellschaft in Frankfurt am Main. Ihrer Aussage nach verpflichtet sich die Gesellschaft im Gedenken an den Dichter Clemens Brentano zum Dienst an der Literatur. Ihre praktischen Aufgaben sieht die im Frankfurter Großen Hirschgraben ansässige Gesellschaft in der Spiegelung der Volkskultur im Gedicht. Außerdem fördert sie literarisches Schreiben durch Lektorierung, Manuskriptdiskussion und Studienangebote.

Die Brentano-Gesellschaft verfügt zudem über einen Buchverlag: Darin erscheint u.a. die »Frankfurter Bibliothek«, die jährlich aus einem Gedichtwettbewerb hervorgeht. Sie präsentiert die Lyrik und Poesie der Gegenwart und ist eine der am weitesten verbreiteten Lyriksammlungen der Nachkriegszeit.

Sie unterhält zudem die Redaktion des Organs literaturmarkt.info, eine Online-Rezensionszeitschrift, die Buchbesprechungen fertigt und veröffentlicht.

Die »Library of Congress« in Washington – dort wird man künftig mein Gedicht finden

Mein Gedicht in der »Library of Congress« in Washington

Die »Frankfurter Bibliothek« (erscheint zu Weihnachten) ist ein Werk zur Dokumentation deutscher Dichtung und eine Auslese deutschsprachiger Schriftsteller. Bedeutende Literatur- und Forschungseinrichtungen kaufen sie an und »Die Deutsche Bibliothek« weist sie als Nationalbibliothek Deutschlands ebenfalls nach. Sie ist auch in den Staatsbibliotheken in Berlin, Hamburg und München, in der Schweizerischen Landesbibliothek, in der Französischen Nationalbibliothek und in der weltgrößten Bibliothek, der Library of Congress in Washington eingestellt.

Und wer das Gedicht »Der rote Luftballon« noch nicht kennt, der kann das hier nachholen! ➡️

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Hallo Sucy, mein Gedicht wird dort auch ‚veröffentlicht‘ werden. Leider denke ich, dass es nur ein Geschäftsmodell ist und keine Besonderheit für uns darstellt. Über 2000 Gedichte = Über 2000 ‚Gewinner‘ und potentielle Käufer bei einem stattlichen Preis. Entschuldige, ich wollte es dir nicht madig machen, bin nur zufällig bei der Recherche hier gelandet. Dein Gedicht mag ich übrigens 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.